Zeller Volleyballerinnen starten mit zwei Siegen in die Hallenvolleyballsaison


Nach fast zwei Jahren Pause starteten die Zeller Volleyballerinnen am 18.Dezember 2021 in Annaberg in die neue Hallenvolleyballsaison in der 2.Landesliga Damen. Dementsprechend groß war die Motivation bei sämtlichen Teams. Bei den Pinzgauerinnen feierten mit Leonie Schild, Marie Lederer und Matilda Pötzelsberger drei Nachwuchsspielerinnen ihr Debüt in der 2.LL.

Im ersten Spiel gegen Abtenau starteten die Bergstädterinnen gleich fulminant mit einer 6:0 Satzführung. Mit diesem Vorsprung gleich zu Beginn des Spieltags sank die Nervosität merklich und die Mädls fanden immer besser ins Spiel. Durch starke Serviceleistungen aller Spielerinnen wurde Abtenau stark unter Druck gesetzt und der Satz ging schlussendlich deutlich mit 25:12 Punkten an die Pinzgauerinnen. Im zweiten Satz war dann nichts mehr zu sehen von den starken Serviceleistungen der Zellerinnen. Die Zellerinnen verschenkten durch zahlreiche Servicefehler und einfachen Eigenfehlern Punkt für Punkt. Die Bergstädterinnen erarbeiteten sich Mitte des Satzes einen 5 Punkte Vorsprung und hielten diesen bis zum 18:23. Danach wurde es noch einmal kurz spannend, da die Abtenauerinnen auf 20:23 Punkte verkürzten. Die Zellerinnen machten danach aber den Sack zu und gewannen verdient mit 25:20 Punkten. Im dritten Satz starteten die Zellerinnen durch starke Service von Viktoria Pflugbeil wieder mit einem 4:0 Satzvorsprung. Auch die anderen Spielerinnen fanden wieder zurück ins Spiel und zeigten starke Serviceleistungen. Somit wurde auch dieser Satz mit 25:13 Punkten souverän gewonnen. Die Zellerinnen sicherten sich mit diesem souveränen Sieg die ersten drei wichtigen Punkte in der Tabelle.

Im Anschluss wartete mit Fuschl ein neuer unbekannter Gegner. Die Fuschlerinnen reisten gleich mit 12 Spielerinnen an und konnten somit aus dem Vollen schöpfen. Die Pinzgauerinnen starteten wieder fulminant mit einer 6:0 Satzführung in den ersten Satz. Mit dieser Satzführung im Rücken konnten die Zellerinnen befreit aufspielen. Trotz einiger Eigenfehler und unnötigen Servicefehlern konnten die Pinzgauerinnen einen ungefährdeten 25:17 Satzsieg feiern. In Satz 2 starten die Zellerinnen mit einem drei Punktevorsprung. Danach ging das Spiel bis zum 12:10 immer hin und her. Danach konnte Samira Bastah mit einer starken Serviceleistung, gepaart mit starken Angriffserien der Pinzgauerinnen auf 20:10 Punkte erhöhen. Nach einem verlorenen Punkte machten die Zellerinnen den Sack zu und gewannen souverän mit 25:11 Punkten. Im dritten Satz ging es von Beginn an hin und her. Beide Teams schenkten sich nichts. Die Fuschlerinnen setzten sich sukzessive Punkt für Punkt ab und führten schlussendlich mit 15:9 Punkten. Danach konnte Kapitänin Viktoria Pflugbeil mit einer starken Serviceleistung den Grundstein für den 15:15 Satzausgleich setzen. Im Anschluss war wieder das gewohnte hin und her wobei sich aber die Zellerinnen leicht absetzen konnten. Beim Stand von 24:22 Punkten servierte Matilda Pötzelsberger mit einem starken Service zum 25:22 Satz- und Spielsieg.

Die Zellerinnen holten sich mit den beiden souveränen 3:0 Satzsiegen verdient die Tabellenführung und freuen sich schon auf die nächste Spielrunde am 15.Jänner in Zell am See.


Stimmen zu den Ligaspielen:


Kapitänin Viktoria Pflugbeil: "Wir sind überglücklich, dass wir nach beinahe 2 Jahren Pause wieder Ligaspiele bestreiten konnten. Ich bin sehr sehr stolz auf die erbrachte Leistung des gesamten Teams. Es hat uns allen sehr viel Spaß bereitet und wir freuen uns schon sehr auf unsere Heimspiele im Jänner."


Trainer Peter Fankhauser: "Gratulation an die Mädls! Obwohl einige Nachwuchsspielerinnen ihr Debüt in der 2.LL feierten, war die Abstimmung im Team überraschend gut und die Nervosität bei den Mädls hielt sich in Grenzen. Besonders wichtig war der letzte Satz gegen Fuschl. Hier konnten die Spielerinnen ihre Reife zeigen, behielten trotz 6 Punkte Rückstand die Nerven und gewannen schlussendlich verdient den Satz. Es wartet noch viel Arbeit auf uns, um für den nächsten Spieltermin im Jänner gerüstet zu sein."

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen