top of page

Zeller U14 Volleyboi-Mädls belegen Platz 2

Am Sonntag, dem 05.02.2023, wurde in Zell am See das letzte U14 Volleyball-Vorrundenturnier ausgetragen. Die Zeller Volleyballerinnen von Volleyboi Zell am See traten dabei erstmals mit 2 Teams an. Für das erste Team von Volleyboi Zell am See ging es um den direkten Einzug ins Landesfinale und für das zweite Team ging es rein um Erfahrung sammeln.

Da bei Abtenau 2 kurzfristig eine Spielerin ausgefallen ist, spielte Volleyboi Zell am See 1 das geplante erste Gruppenspiel gegen Abtenau 2 als Freundschaftsspiel. Die Pinzgauerinnen gewannen klar in 2:0 Sätzen (25:8; 25:9 Punkte). Im zweiten Gruppenspiel gegen Tamsweg 6 konnten die Bergstädterinnen ebenfalls klar in 2:0 Sätzen gewinnen. Somit ging es im Halbfinale gegen den Gruppenzweiten der Gruppe B Tamsweg 2 um den Finaleinzug. Die Zellerinnen hatten mehr Mühe als erwartet und vergaben nach einem klaren Satzsieg (25:11 Punkten) den zweiten Satz mit 20:25 Punkten. Im dritten Entscheidungssatz hatten die Bergstädterinnen aber keine Mühe mehr und gewannen verdient klar mit 15:6 Punkten. Im Finale gegen Abentau 1 ging es nicht nur um den Tagessieg sondern auch um den direkten Einzug ins Landesfinale. Die Zellerinnen liefen von Satzbeginn an einem kleinen Punkterückstand hinterher und konnten diesen nicht mehr aufholen. Satz 1 ging somit mit 25:20 Punkten an Abtenau. Im zweiten Satz war es genau umgekehrt. Die Pinzgauerinnen holten sich einen Punktevorsprung und führten mit 24:18 Punkten. Die Nerven bei Zellerinnen lagen nun völlig blank. Sie schafften es nicht einen der 5 Satzpunkte zu verwerten und verloren schlussendlich knapp mit 25:27 Punkten.

Volleyboi Zell am See 2 spielte im ersten Gruppenspiel gegen Tamsweg 1. Für die drei Mädls war es das Debüt in der U14. Im ersten Satz konnten die Pinzgauerinnen überraschend gut mithalten und verloren diesen nur knapp mit 21:25 Punkten. Satz 2 war dann eine klare Angelegenheit für die Lungauerinnen (6:25 Punkte). Im anschließenden zweiten Gruppenspiel gegen die Tabellenführerinnen Abtenau 1 konnten die Pinzgauerinnen dann mit einer weiteren starken Leistung die Tennengauerinnen in Satz 2 zwar ärgern aber nicht besiegen (16:25 und 23:25 Punkte). Im letzten Freundschaftsspiel gegen Abtenau 2 holten die Pinzgauerinnen dann aber noch einen 2:0 Satzsieg. Gesamt belegten die jungen Bergstädterinnen Platz 5.


Stimmen zum Vorrundenturnier:


Co-Trainerin Victoria Svensson: "Unsere Mädls haben beim heutigen Heimspiel wieder einmal gezeigt, was sie drauf haben. Bei allen Teams sieht man von Mal zu Mal eine große Steigerung, deswegen können sie auf ihre drei Siege sehr stolz sein. Dass das Finale so knapp gegen Abtenau verloren gegangen ist, ist schade, aber dafür werden die Mädls jetzt umso motivierter auf die Quali-Spiele für das Landesfinale hintrainieren."

103 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page